Florence-Nightingale-Medaille

 


 

Das  Internationalen Komitee vom Roten Kreuz stiftete 1912 die Florence Nightingale-Medaille. Diese Auszeichnung wird alle zwei Jahre an Pflegekräfte oder Pflegehilfskräfte verliehen. Ausgezeichnet wird mit ihr besondere Leistungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit oder für die Pflegeausbildung. Aber auch für außergewöhnliche Einsätze zur Versorgung von Menschen in Kriegen oder Katastrophen. Bis 2009 wurde die Florence Nightingale-Medaille an 1337 Menschen verliehen. 

Für ihr mutiges Eintreten 1914 in Lemberg erhielt beispielsweise die österreichische Krankenschwester Marie Adamczyk, geboren am 20.4.1879 in Skotschau, die Florence-Nightingale-Medaille verliehen. Sie baute als Rotkreuzschwester am Sanatorium des Roten Kreuzes in Lemberg eine Krankenpflegeschule auf. In dem Sanatorium wurden verwundete deutsche und österreichische Offiziere gepflegt. 1914 eroberten die zaristischen Truppen die Stadt. Kurz vorher organisierte Marie Adamczyk den Abtransport aller transportfähigen Soldaten und Offiziere mit der Straßenbahn, da der Bahnverkehr bereits lahmgelegt war, und ermöglichte ihnen somit die Flucht. Die Nichttransportfähigen versteckte sie oder täuschte schwere Erkrankungen vor, um sie vor der Kriegsgefangenschaft zu schützen. Auf eigene Kosten versorgte sie ihre Schützlinge mit Kleidung und Nahrung. Das brachte ihr den Beinamen „der Engel von Lemberg“ ein. Im Juni 1915 wurde die Stadt zurückerobert, im September 1915 kehrte sie ins Rudolfinerhaus nach Wien zurück. Ab 1930 war sie Oberin des Arbeiter-Unfallspitals unter der Leitung des bekannten Chirurgen Lorenz Böhler. Marie Adamczyk starb am 19.1.1973 in Wien.


Später erhielten auch einige Gerechte der Pflege die Florence-Nightingale-Medaille verliehen:


Emmy Dörfel

Elsbeth Kasser

Alexandrine Gräfin von Üxküll-Gyllenband

Antonie Stemmler

Janina Czaja-Waluda

Margarethe Hildebrandt, geb. Schulz 

Irina Nikolajewna Lewtschenko 

Claudine Röhnisch 

Martha Drumm, geb. Decker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!